Lexikon der feministischen Irrtümer

Politisch korrekte Vorurteile und männerfeindliche Mythen auf dem Prüfstand der Wissenschaft

von Arne Hoffmann

Kategorie: Vergewaltigung

“Falschbeschuldigungen kommen ausgesprochen selten vor, wenn Männer einer Vergewaltigung bezichtigt werden.”

DIE WAHRHEIT HINTER DEM BELIEBTEN IRRTUM: In den letzten Jahren rückte unter anderem durch das prominente Opfer Jörg Kachelmann eine besonders perfide Straftat ins öffentliche Interesse: das Verleumden von Männern, indem man ihnen eine Vergewaltigung unterstellt, die nie passiert ist. Erschreckend schnell waren hier einige Akteure vor allem aus dem . . . Weiterlesen

“Wenn Frauen ‘nein’ sagen, meinen sie immer auch ‘nein’.”

DIE WAHRHEIT HINTER DEM BELIEBTEN IRRTUM: “Ich habe tatsächlich schon von Jugend an ziemlich stur ein Nein ganz wörtlich als Nein interpretiert”, berichtet der Blogger und Gymnasiallehrer Lucas Schoppe. “Als sechzehnjähriger Schüler hatte ich einer gleichaltrigen Freundin hoffnungsvoll meine Verliebtheit gestanden und war damit aufgelaufen. Eine Weile später sagte mir . . . Weiterlesen

“Die Opfer von Vergewaltigungen sind weit überwiegend Frauen, die Täter Männer.”

DIE WAHRHEIT HINTER DEM BELIEBTEN IRRTUM: Kaum ein Statement ist typischer für die Einstellung vieler Feministinnen zum Thema Vergewaltigung und ähnlich schwerer Übergriffe wie eine Äußerung, die die Publizistin Meike Lobo zum Höhepunkt der “Aufschrei”-Kampagne tätigte. Meike Lobo erklärte damals, Kommentare mit dem Hinweis, Männer seien auch Opfer von beispielsweise . . . Weiterlesen