Lexikon der feministischen Irrtümer

Politisch korrekte Vorurteile und männerfeindliche Mythen auf dem Prüfstand der Wissenschaft

von Arne Hoffmann

Kategorie: Schule

“Aggressives Klima in Schulen wird von Jungen geprägt.”

DIE WAHRHEIT HINTER DEM BELIEBTEN IRRTUM: Das Klischee der raufenden, tobenden und sich gegenseitig mit ausgestrecktem Zeigefinger abballernden Jungen, deren Aggression das Klima in einer Klasse stark prägt, ist überaus beliebt. Tatsächlich aber zeigt eine Studie der Universität Potsdam, dass die Atmosphäre in der Schule vor allem von Mädchen geprägt . . . Weiterlesen

“Mädchen werden in der Schule benachteiligt.”

DIE WAHRHEIT HINTER DEM BELIEBTEN IRRTUM: “Im Jahr 2015 werden Mädchen vom Schulsystem noch immer diskriminiert” behauptete damals das Nachrichtenmagazin Profil. “Hat die Politik kläglich versagt? Kann der Leistungsabstand zu den Burschen überhaupt aufgeholt werden? Ist Gender-Fairness mehr als eine Floskel zum Girls’ Day und Weltfrauentag? Für supranationale Organisationen wie . . . Weiterlesen

“Der Frauenmangel im naturwissenschaftlich-technischen Bereich zeigt, dass unsere Gesellschaft von Geschlechtergerechtigkeit weit entfernt ist.”

DIE WAHRHEIT HINTER DEM BELIEBTEN IRRTUM: Wie könnte man das Ungleichgewicht der Geschlechter bei verschiedenen Studienfächern sinnvoll angehen? Mit dieser Frage beschäftigte sich Aaron Neil in einem Beitrag für das australische Magazin Quillette. [1] Zunächst einmal stellte er dabei fest, dass der Anteil an Frauen in höheren naturwissenschaftlichen Forschungspositionen ziemlich . . . Weiterlesen